"Doch Du hältst an Deiner Linie fest, das gibt den anderen erst so richtig den Rest - sie könnten kotzen" - (2015 - ICH)

Durch die Welt

Dein Blick sekundenschnell
nur Rinnstein – Fahrgestell
Dein Atem rührt die Luft
Moment Limonenduft
Die Autos fahren schnell
Reklame leuchtet grell
Ich steh´hier ganz allein
und stolper in die Nacht hinein

Fahr mit mir
durch die Welt
ohne Ziel
ohne Zelt

Schnall Dich an
Ich schnall mich an
Komm dichter ran
Ich komm dichter ran
Fall nicht raus
Ich fall nicht raus
sonst ist es aus

Ein Frischgemüsestand
lehnt vor mir an der Wand
Ein Hilferuf bricht plötzlich ab
Sirenen heulen matt
Ich lauf den nassen Pfad
bis vor die Toreinfahrt
und fühl mich wieder wohl
Du bist mein Ruhepol

Text: Joachim Witt
Musik: Vahid Djadda


Jetzt Durch die Welt von Joachim Witt im Forum diskutieren.