"mir fehlt eine Antwort auf alles und nichts mir fehlt das Zuhause ich bin nicht ich" 2015 Ich (Was soll ich Dir sagen)

Weh oh weh

Wenn die Worte und Sätze wie Dächer fliegen
Dunkle Gedanken vor Schreck die Vernunft besiegen
Alte Verstecke im Kopf dir aus der Nase blasen
Ja- ja- ja-, ja

Deine Augen sich weiten und es zucken die Fratzen
Und dein Schrei in die Nacht gleicht dem wilder Katzen
Ja- ja- ja- ja

Weh- oh- Weh
Ein Weltensturm zeigt sich
Weh- oh- Weh
Es fällt ein Berg auf mich

Wenn der Schreck deine Worte begleitet
Jeder sofort zum Ausgang schreitet
Oder wird der Wut ein Opfer gegeben

Alles Gefühl für den Menschen verloren
Sekundenschnell, ein Tyran ist geboren
Gescheitert ist das gefühlte Verlangen
Ja- ja- ja- ja

Weh- oh- Weh…

Bin auf der Fahrt zum Ende des Krieges
Wie ein Toter nach dem Ende des Sieges
Keine Macht dieser Welt scheint verträglich

Auf dem Meer fährt ein Schiff der Vertreibung
In ihm wohnt ein Mensch in Verkleidung
Er steuert in´s Nichts und in´s neue Verderben

Weh- oh- Weh…

Hier vorbestellen: THRON