"Tag für Tag verschwindet Glück ins trübe Licht ich kann mich nicht gewöhnen - und trotzdem lebe ich" - (Tag für Tag |Thron | 2016 )

Halt mich

Große Leuchtreklame, wilder Stadtverkehr
Strenger Wind aus Norden fegt die Straßen leer
Feiner Regen legt sich auf das Steinemeer

Halt´ mich

Feuchte Augen hast Du, wenn Du vor mir stehst
Und verträumt von Deinem letzen Freund erzählst
In der Abenddämmerung tut´ s besonders weh

Halt´ mich

Und ich sing einen Ton,
wie verwirrt in den Mond
Und mein Kuß bleibt bei Dir,
wie ein Zettel von mir
Wie ein Gruß aus dem Licht
So verliebt bin ich!

Deine Hände sagen mir so viel von Dir
Wie ein Herbstblatt durch die offene Zaubertür
Meine Lippen ziehen mich so stark zu Dir

Halt´ mich

Wie ein Teufel kann ich durch die Landschaft fahren
Wie getaucht in meinem seichten Liebeswahn
Ich versteh´ die Stürme grad´ um diese Zeit

Halt´ mich

Und ich sing einen Ton,
wie verwirrt in den Mond
Und mein Kuß bleibt bei Dir,
wie ein Zettel von mir
Wie ein Gruß aus dem Licht
So verliebt bin ich!

Musik + Text: Joachim Witt
Chappell Musikverlag


+++ Halt mich bei Musicload downloaden


Jetzt Halt mich von Joachim Witt im Forum diskutieren!

Hier vorbestellen: THRON