"Ich grab´ meinen Kopf in die Erde ein Und laß meinen Geist in den Sternen sein Ich heb´ mein Gesicht aus dem Mutterdreck Und blas´ mit dem Wind meinen Körper weg" (Edelweiss 1982)

Wie ein wilder Stier

Immer, wenn ich auf der Liege liege
Weiß ich, was ich eigentlich wirklich liebe
Keiner darf es aber von mir wissen
Denn sonst fällt er rückwärts in die Kissen

Ai oh, wie ein wilder Stier
Da ya da ya di ho

Ai oh, ach, komm doch her zu mir
Da ya da ya di ho

Sag mir, wo die vielen Flüsse fließen
Da will ich diesen schönen Tag genießen
Dann bitte, spiel die schöne, helle Flöte
Ich freu´ mich auf dich liebe, süße Kröte

Ai oh, wie ein wilder Stier
Da ya da ya di ho

Ai oh, ach, komm doch her zu mir
Da ya da ya di ho

Musik + Text: Joachim Witt
Chappell Musikverlag


+++ Wie ein wilder Stier Musicload downloaden


Jetzt Wie ein wilder Stier von Joachim Witt im Forum diskutieren!

Hier vorbestellen: THRON