"Wirtschaftsmagnaten steuern die Staaten und erziehen sich langsam Konsumpsychopathen" (Silberblick 1980)

Verantwortung


Verantwortung begegnet uns immer und überall. Und immer sind wir selbst gefragt. Eine inaktive Gemeinschaft ist tot, denn sie bewirkt nichts. Wir haben die Verantwortung für unser eigenes, aktives Mitgestalten. Fehler durch Untätigkeit zu vermeiden ist der falsche Weg.

Ich lebe in ständiger Auseinandersetzung mit meiner Umgebung. Ständige Auseinandersetzung schafft Bewegung(1982)

Politische Verantwortung ist Verantwortung für das Leben. Es ist nicht möglich, sich aus Politik herauszuhalten, denn wir erleben täglich die Auswirkungen der Entscheidungen. Politik abzulehnen bedeutet, die Möglichkeit zur Einflussnahme abzulehnen. Ein sehr bequemer Weg, der ins Nichts führt und Verderben bedeutet.

Verlorene Zeit ist verlorenes Glück. Die Sonne bekommt keine Wärme zurück (1982)

Aufstehen und leben. Position erkennen. Mut fassen. Entscheidungen treffen. Kräfte sammeln. Ziele festlegen. Vorwärts gehen !!!
Es reicht nicht, darüber zu lamentieren, dass der von der Gemeinschaft beschrittene Weg falsch ist. Man muss auch dagegen steuern. Umkehren, neue Ziele definieren und sich einbringen. Die Überzeugung kommunizieren, nicht nur, um andere zu überzeugen, sondern auch, um im gegenseitigen Austausch Wissen zu sammeln und den eigenen Standpunkt zu überdenken. Es wird immer neue Aspekte geben, die für Veränderung sorgen.

Stärke bedeutet Verantwortung für den Schwachen. Niemand ist immer stark oder schwach. Eine funktionierende Gesellschaft schafft Stabilität durch Moderation und Ausgleich. Wer temporäre Stärke nur für sich selbst nutzt, wird irgendwann sehr einsam sein.

Deine Absicht wird so klar, so prügelst Du Dich durch das Jahr, so kopfverdreckt will ich nicht sein, ich lass Dich mit dem Leck allein…
…vernarbt bist Du vor Überdruss, die Rechnung kommt zum Schluss…
(2004)

Hier vorbestellen: THRON